Die erste Sitzung


Jeder Mensch (und jede Arbeit) ist einzigartig!

Der Verlauf einer gemeinsamen Arbeit ist natürlich von Klient(in) zu Klient(in) und auch von Begegnung zu Begegnung unterschiedlich! Gerne gebe ich Ihnen aber einen kleinen Einblick in meine Erfahrungen mit dem ungefähren Ablauf einer ersten Sitzung und dem Weg dorthin.


Ein flaues Gefühl in der Magengegend?

Vielleicht ist Ihnen ja zunächst unwohl bei dem Gedanken an eine Seelen-Arbeit, womöglich sogar eine Körperpsychotherapie, mit einem (noch) fremden Menschen? Dieses unangenehme Gefühl wird möglicherweise dann besonders stark ausgeprägt sein, wenn Sie noch nie mit einem meiner Berufskollegen gearbeitet haben (es gibt ja einige Geschichten und Klischees über Diplom-Psychologen und Therapeuten) oder wenn Sie schlechte Erfahrungen in einer solchen Arbeit gemacht haben. Aber auch sonst ist der Schritt zu einer psychologischen Beratung oder Therapie für die meisten Menschen nicht leicht.

Denn schließlich wird eine solche Arbeit oft die sensibelsten Themen Ihres Lebens berühren. Und vor der ersten Begegnung mit einem Berater/einer Beraterin oder einem Therapeuten/ einer Therapeutin wissen Sie ja tatsächlich nicht, wie sehr Sie ihm oder ihr vertrauen können, da Sie ihn oder sie noch gar nicht kennen und einschätzen können.

Ich möchte versuchen, ein mögliches Unwohlsein schon vor einer gemeinsamen Arbeit ein wenig zu verringern, indem ich Ihnen beschreibe, worum es in der ersten Sitzung gehen wird.


Vorher 

Vor der ersten Sitzung steht in der Regel ein erster — natürlich kostenloser — Kontakt über Telefon, E-Mail oder über das Kontaktformular. Hier können erste Fragen besprochen werden.


Der Ablauf in meinem Begegnungsraum

Wenn Sie sich für Nah-Seelenstärkung in meinem Praxisraum entschieden haben, so werden wir in der ersten Sitzung zunächst einmal etwas genauer Ihr Anliegen, Ihre Wünsche sowie Ihre zeitlichen Vorstellungen, also Ihren Auftrag an mich, zu klären versuchen. Dabei soll es um all das gehen, was während der gemeinsamen Arbeit passieren soll und auch das, was nicht passieren soll. Natürlich werde ich mit Ihnen auch meine eigenen Ideen, Möglichkeiten, Grenzen und zeitlichen Vorstellungen besprechen. Vor allem aber lade ich Sie ein, mich kennenzulernen, mir Löcher in den Bauch zu fragen und Ihrem Gefühl zu vertrauen.

Wir können beispielsweise zusammen erforschen, ob Sie zu Beginn erst einmal nur mit mir reden möchten, oder ob Sie bereits körper- oder bewegungsorientierte Arbeitsformen kennenlernen wollen. Das können dann z. B.  Entspannungs-, Atem-, Wahrnehmungs- oder auch Rollenübungen sein, die dabei helfen können, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.

Es ist gar nicht so entscheidend, mit welchen Methoden wir arbeiten. Wichtiger ist es, dass zwischen uns Vertrauen entstehen kann. Dann werden Sie vermutlich zunehmend genauer herausfinden können, wie und auch an welchen Themen Sie arbeiten wollen. Bei diesem Suchprozess werde ich Sie gerne unterstützen.

 

Der Ablauf bei Telefon- und Chat-Begegnungen

Bei Telefon- und Chat-Sitzungen wird sich der Ablauf inhaltlich ähnlich gestalten, allerdings ist hier eine körper- oder bewegungsorientierte Arbeitsweise nur teilweise möglich, da Sie und ich uns ja in unterschiedlichen Räumen befinden.

 

Der Ablauf bei E-Mail-Begegnungen

Gleiches gilt auch für E-Mail-Begegnungen. Das Besondere ist hierbei, dass Sie beim Schreiben Ihres Anliegens nicht direkt in Kontakt mit mir sind. Sie erhalten von mir in der Regel erst einige Tage später eine Antwort.


Offene Fragen

Wenn Sie Fragen zum Ablauf der ersten Sitzung haben, so können Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen.


Weiter zu: Preise und Bedingungen