Psychodramatherapie


Ihr Anliegen bekommt eine Bühne - Sie dürfen damit spielen

Wir machen Ihre Konflikte mit Symbolen (z. B. mit einem Kissen, dass für eine Kollegin, den Vater, die Mutter oder für ein Gefühl steht) und Rollenspielen (z. B. eine bedeutsame oder typische Problemsituation in Ihrem Leben) sichtbar. Dabei erforschen wir wichtige und vielleicht noch unentdeckte Stimmen, die Sie verinnerlich haben: z. B. eine uralte Botschaft Ihrer Mutter oder Ihres Vaters an Sie: "Wenn Du Fehler machst, bist Du nicht liebenswert!" 

Wenn klarer wird, wo die wichtigsten Knoten sitzen, können Sie passende neue Sätze (z. B. "Ich bin gut so, wie ich bin, auch wenn ich Fehler mache!") und Handlungen (z. B. einen Schritt von Ihrer Mutter oder Ihrem Vater zurücktreten) suchen. Diese können Sie dann im geschützten Begegnungsraum ausprobieren und üben. Vielleicht werden Sie weinen und dann lachen, kämpfen und sich erleichtert ausruhen, sich blockiert und lustvoll-lebendig fühlen — Sie dürfen spielen und ich werde Sie unterstützen in Ihrem Prozess durch die Schatten zum Licht.

Da Sie Ihre Themen beim Psychodrama körperlich und emotional intensiv erleben und spüren können, werden Ihre wichtigsten Knoten schneller deutlich als durch das reine Gespräch. Ob eine Lösungsvariante (möglicherweise ein neuer Lebens-Satz, z. B. "Ich muss mich nicht mehr anstrengen, um mich liebenswert fühlen zu dürfen!") dann auch tatsächlich für Sie stimmt, spüren Sie durch die Beteiligung Ihres Körpers meist unmittelbar und ohne nachzudenken.

Es geht bei der Psychodramatherapie nicht um schauspielerische Leistung, sondern um das greifbar Machen von inneren Knoten, damit Sie diese erkennen und verändern können.

Mit den gleichen Methoden arbeiten wir beim Psychodrama-Coaching, jedoch geht es dann eher um einen oder wenige umgrenzte Konflikte (z. B. aus Ihrer Berufswelt) und nicht so sehr um einen umfassenderen Heilungsprozess. Die Übergänge sind fließend.  


Offene Fragen

Wenn Sie Fragen zur Psychodramatherapie haben, so besuchen Sie bitte die Kontakt-Seite.


Weiter zu: Bondingtherapie